Kurkuma Kapseln Bio mit schwarzem Pfeffer 120 Stück, 600mg, vegan

Bislang gibt es über 13.700 wissenschaftliche Studien, welche die gesundheitsfördernden Vorteile von Kurkuma belegen. Wir zeigen ihnen die wichtigsten Gründe, warum Kurkuma unverzichtbar sein sollte.

8 Gründe, warum Kurkuma gesund für ihre Gesundheit ist

 

#1 Kurkuma bekämpft Entzündungen

Kurkuma wirkt aufgrund seiner Curcumin Verbindungen entzündungshemmend. Eine Studie bewies, dass Kurkuma (Curcumin) mit entzündungshemmenden Arzneimitteln vergleichbar ist. 

#2 Kurkuma kann Alzheimer vorbeugen

Kurkuma kann eine bereits bestehende Alzheimerkrankheit lindern bzw. verlangsamen, da Kurkuma dazu beiträgt, Ansammlungen von Plaque zu reduzieren. Ferner wirkt Kurkuma präventiv gegen Ablagerungen von Eiweißen, die Leistungsfähigkeit der Zellen bleibt somit länger erhalten. 

Ein weiterer Beweis könnte die Tatsache sein, dass Indien aufgrund seines enormen Kurkuma Verbrauchs weltweit die niedrigste Alzheimer Rate aufweist. 

#3 Krebs

Bei zahlreichen Wissenschaftlern gilt die Wirksamkeit als belegt, unabhängig von den Krebserkrankungen. Curcumin entfaltet diverse Eigenschaften, durch die der Körper auf Krankheitserreger reagiert oder das Wachstum von Krebszellen und Metastasen hemmt. 

Lt Cancer Research UK hat Curcumin die besten Auswirkungen auf Brust-, Darm-, Magen-, und Hautkrebszellen. 

Des Weiteren verringert weniger als ein halber Teelöffel Kurkuma täglich die DNA-Mutationsfähigkeit krebserregendern Substanzen. 

#4 Arthritis 

Kurkuma wird in der ayurvedischen Medizin zur Behandlung von Arthritis verwendet. In einer randomisierten Studie aus dem Jahr 2012 wurden 45 Patienten mit aktiver rheumatoider Arthritis Curcumin verabreicht. Hierbei konnten deutliche Verbesserungen festgestellt werden und keine unerwünschten Ereignisse eintraten. 

#5 Kurkuma kann helfen, Depressionen zu verringern

Diverse Studien zeigen, dass Curcumin bei der Behandlung von Depressionen wirksam sein könnten. 

Eine aktuelle Studie zeigt, dass Kurkuma effektiv bei der Behandlung von Depressionen eingesetzt werden könnte. Lt. indischen Forschern ist das Ingwergewächs sogar gängigen Antidepressiva vorzuziehen. 

#6 Gesund für das Herz

Das im Kurkuma enthaltene Curcumin hat die Fähigkeit, das Endothel (dünne Schicht, die das Innere (Lumen) von Blutgefäßen auskleidet) zu verbessern. Laut einigen wissenschaftlichen Untersuchungen kann Curcumin das Herz vor diabetischen Komplikationen schützen. 

Eine altersbedingte Verringerung der Gefäßelastizität lässt sich mit Kurkuma Präparaten ebenfalls behandeln.

#7 Hilfe bei Menstruationsbeschwerden

Durch die Hemmung der Prostaglandinsynthese kann Kurkuma bewirken, dass die Gebärmutter nicht so stark kontrahiert.

In einer Studie konnte nachgewiesen werden, dass Frauen, die sieben Tage vor und drei Tage nach drei aufeinanderfolgenden Zyklen täglich 2 Kapseln Curcumin einnahmen, bedeutend weniger Symptome aufwiesen. 

#8 Gesund für die Haut

Das enthaltene Curcumin ist ein starkes Antioxidans, welches die Fähigkeit hat, freie Radiale zu blockieren und aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften bei der Behandlung von Psoriasis (Schuppenflechte) hilfreich sein kann. Die darin enthaltenen Farbstoffe können bei unreiner Haut, Pickel oder Aknze heilend wirkend. Ferner hat Kurkuma in der ayurvedischen Medizin Indiens eine lange Tradition für eine porentiefe Hautreinheit. 

 

Kurkuma Kapseln Bio mit schwarzem Pfeffer 120 Stück, 600mg, vegan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.